<Bestellen

Jagd-, Sportwaffen und Munition

Norbert Pilster

Seit über 45 Jahren vertreiben wir Waffen, Munition  und Zubehör an Jäger, Schützen, Hobbyschützen und Schützenvereine sowie Vorderladerwaffen, Sportbögen und reichhaltiges Zubehör. Wiederladegeräte, Geschosse, Hülsen, Zündhütchen und ein großes Pulverlager, Reparaturservice, Waffenherstellung

Herzlich willkommen auf der Website von Waffen-Pilster.

Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet.
 

Auskünfte

Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an Pilster@t-online.de oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax.
 

Weitergabe an Dritte

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Hausadresse und e-Mail-Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Verpackungsticket®
der Europäische LizenzierungsSysteme GmbH
Der Auftraggeber ist ein Unternehmen, das als Hersteller oder Vertreiber Verpackungen im Geltungsbereich der Verpackungsverordnung (VerpackV) in Verkehr bringt. Er unterliegt hinsichtlich dieser Verpackungen den verpa-ckungsrechtlichen Rücknahme- und Verwertungspflichten des § 6 VerpackV und ist somit verpflichtet, sich an einem Dualen System zu beteiligen.
Die Europäische LizenzierungsSysteme GmbH, nachfolgend ELS, betreibt ein in der Bundesrepublik Deutschland gemäß § 6 Abs. 3 VerpackV behördlich festgestelltes, flächendeckendes Duales System, das eine regelmäßige Abholung gebrauchter Verkaufsverpackungen beim privaten Endverbraucher oder in dessen Nähe gewährleistet.
§ 1 Leistungen
1.1. Der Kunde beteiligt sich an dem dualen System ELS Dual und beauftragt ELS Europäische LizenzierungsSys-teme GmbH mit der Rücknahme und Verwertung in Verkehr gebrachter Verkaufsverpackungen.
1.2. ELS erfüllt die verpackungsrechtlichen Pflichten des Kunden durch Beteiligung von Verkaufsverpackungen des Kunden an dem Dualen System ELS Dual. Der Kunde erhält hierzu von ELS eine Teilnahmebescheinigung.
§ 2 Zeichennutzung
ELS räumt dem Kunden das Recht ein, das Lizenzzeichen der ELS während der Vertragslaufzeit für sämtliche von dem Kunden an ELS gemeldete Verpackungen kostenlos zu nutzen. Alle Kosten in Verbindung mit der Nutzung der Marke trägt der Kunde. Der Kunde darf das ihm eingeräumte Recht zur Nutzung der Marke nur nach ausdrücklicher vorheriger und schriftlicher Zustimmung durch ELS auf Dritte übertragen. Eine weitere Übertragung des Nutzungsrechts ist ausgeschlossen. Mit Beendigung des Vertrages entfällt für den Kunden das Recht zur Nutzung der Marke. Für zum Zeitpunkt der Beendigung bereits nachweislich gekennzeichnete verpackte Artikel gilt eine Aufbrauchfrist von weiteren sechs Monaten.
§ 3 Haftung
3.1. ELS haftet für vorsätzliche und grob fahrlässige Schäden nach den gesetzlichen Vorschriften.
3.2. ELS haftet nicht für Schäden, die auf einer fehlerhaften, verspäteten oder nicht erfolgten Mitwirkungshand-lung des Kunden beruhen.
§ 4 Schlussbestimmungen
4.1. Es gilt nur das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
4.2. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Alle Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
4.3. Bei Änderung der gesetzlichen Grundlagen für diesen Vertrag, insbesondere der VerpackV, werden die Par-teien versuchen, diejenigen Änderungen vorzunehmen, die erforderlich sind, um den Vertrag unter gleichen wirtschaftlichen Bedingungen fortzuführen. Sollte nach einem Monat nach der Verkündigung der geänderten Vorschrift keine Einigung erzielt worden sein, sind die Parteien berechtigt, den Vertrag mit einer Frist von einem weiteren Monat zum Monatsende zu kündigen.
4.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so be-rührt dies die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Die Vertragsparteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung eine neue Regelung zu vereinbaren, die dem Vertragszweck am ehesten entspricht.
4.5. Der Gerichtsstand ist Bonn.